Maoming

Maoming, eine Küstenstadt am südchinesischen Meer, befindet sich im Westen der Provinz Guangdong. Die Stadt mit einer Fläche von 11.427 Quadratkilometern erwirtschaftete im Jahr 2016 mit einer Wachstumsrate von 7,1% ein Bruttoinlandsprodukt von 263,674 Milliarden Yuan. Des Weiteren sind hier fünf Industrieparks auf Provinzebene und drei Wirtschaftszonen zu finden, nämlich die Maoming Binhai Neue Zone, die Maoming Hightech-Zone und das Shuidongwan Neue Stadtviertel. Die Stadt stellt sich als ein bedeutender Produktions- und Exportstandort in Südchina sowie eine wichtige Energiebasis der Provinz Guangdong dar. Heute bilden die petrochemische Industrie, die Verarbeitung von Agrarprodukten und Bodenschätzen, sowie Mechanik & Elektronik als die vier wichtigsten Hauptindustriezweige, und zugleich Baustoff, Keramik, Textil, Leder, Kunststoff, Papierherstellung, Lebensmittel und Medizin einen ausgewogenen Mix und eine lebendige Industrielandschaft der Stadt.

 

Gestützt auf die treibende Kraft der regionalen Wirtschaft – die Sinopec Maoming Company – treibt die Maoming Hightech-Zone die Nachverarbeitung der petrochemischen Produkte kräftig voran und rangiert seit drei Jahren als eine der 20 besten Chemieparks Chinas, wo sich die landesweit und weltweit bekannten Unternehmen wie BASF, Air Liquid, Aoke und Luhua niedergelassen haben. Am 24. Januar 2016 haben die Stadt Maoming und das Bayerische Chemiecluster eine Vereinbarung unterzeichnet. Mit Unterstützung der Hightech-Zone soll ein Chinesisch-Deutscher (Maoming) Feinchemiepark aufgebaut werden.