Taizhou

Die Küstenstadt Taizhou befindet sich im Südosten der Provinz Zhejiang. Auf einer Fläche von 9.411 Quadratkilometern leben 5,57 Millionen Einwohner. Sie stellt sich als eine innovative Demonstrationszone für chinesische Privatwirtschaft und ein Standort für fortschrittliche Fertigung des Yangtze-Deltas dar. Darüber hinaus verfügt sie über 51 staatliche Branchencluster. Nennenswert sind z.B. das Cluster für den Export der Autos und Autoteile, das innovative Cluster für Biomedizin, das Cluster für die Reform und Innovation der Finanzdienstleistung für Klein- und Kleinstunternehmen. Die Branchencluster an der Küste erstreckt sich auf eine Fläche von 760 km2.   

Im Jahr 2016 erwirtschaftete die ganze Stadt ein BIP von 384,281 Milliarden Yuan und verzeichnete ein Wachstum von 7,7%. Die Stadt zeichnet sich durch eine Branchenvielfalt mit 34 großen Industriezweigen und über 170 mittleren Zweigen aus. Die fünf Leitbranchen (Automobil, Motorrad und Zubehör, Medizin und Chemie, Formen und Kunststoff, Haushaltgeräte und Nähanlagen) haben landesweit und sogar weltweit einen gewissen Einfluss.