Yunfu

Yunfu gilt als ein westliches Eingangstor der Provinz Guangdong: Geographisch ist die Stadt im mittleren und westlichen Teil der Provinz gelegen und erstreckt sich auf eine Fläche von 7.785 Quadratkilometern. Sie grenzt östlich an das Perlflussdelta, westlich an die Guangdong Zhuang Autonome Region, nördlich an den Xijiang-Fluss und stellt mit 2,99 Millionen Einwohnern das Bindeglied zwischen Südwestchina, der Provinz Guangdong und den beiden Sonderverwaltungsgebieten Hongkong und Macau dar. Im Jahr 2016 hat die Stadt ein Bruttoinlandsprodukt von 77,828 Milliarden Yuan erwirtschaftet.

 

Die Stadt weist typische Brancheneigenschaften auf. Ihre Branchencluster beziehen sich auf Steinmaterial, Edelstahlprodukte, Stromkraft, Textil, Schwefelchemie, Elektronik, Zement, innovative buddhistische Kultur und moderne Landwirtschaft. Sie ist des Weiteren auch der Standort des Steins, die Heimat des Küchengeschirrs aus Edelstahl, die Schwefelstadt des Orients und Stadt des chinesischen Buddhismus. Derzeit werden Cloud-Computing, Informationsdienstleistung, fortschrittliche Fertigung, Biomedizin und Gesundheits-Tourismus unterstützt und entwickelt.